FANDOM


Mentos-Cola-Fontäne

Der Anblick einer Mentos-Cola "Reaktion"

Es ist allgemeinhin bekannt, dass die Zugabe von Mentos Bonbons zu Cola (am Besten funktioniert hier light) eine sprudelnde Wirkung erzielt. Dies ist aber entgegen dem weit verbreiteten Irrglauben keine chemische Reaktion, sondern ein rein physikalisches Phänomen.

Gase in Flüssigkeiten

Gase lassen sich bis zu einem gewissen Grad in bestimmten Flüssigkeiten lösen, beispielweise lassen sich Sauerstoff und Stickstoff aus der Luft auch in Wasser lösen. Dies kann bei Normalbedingungen aber nur bis zu einem gewissen Grad passieren, da de Flüssigkeit schnell gesättigt ist. Die Löslichkeit kann jedoch erhöht werden indem man beispielsweise die Tmeperatur senkt oder den Druck des Gases erhöht. In Cola wird mit Druck  CO_2 eingeleitet und somit auch in der Flüssigkeit gelöst, welches sich dann beim öffnen der Flasche wieder aus der Flüssigkeit verflüchtigt und die kleinen Gasbläschen des Erfrischungsgetränkes ergibt. Dieser Prozess lässt sich durch Erhitzen oder Schütteln noch beschleunigen.

Was macht Mentos?

Damit dieses Austreten des Gases passieren kann, müssen sich erst mehrere Teilchen des Gases sammeln und ein Bläschen bilden. Dies kann allerdings nur passieren, wenn eine Oberfläche zur verfügung steht, an der sich anngesammelte Moleküle "festhalten" können. In der Praxis sind dies entweder die Flaschenwand oder Staubteilchen im Glas usw. gibt man jetzt jedoch einen Gegenstand mit einer großen oder sehr rauen Oberfläche hinzu, so hat das Gas mehr Fläche zur verfügung im sich zu sammeln. weiterhin hat eine raue Oberfläche wie die von Mentos viele kleine Poren in denen das Gas erst gefangen ist und sich sammelt bevor es austritt, es findet also eine Fixierung des Gases statt, bis dieses aufsteigt, was die Geschwindigkeit, mit der sich Gasblasen bilden noch erhöht.

Warum funktioniert Cola light am besten?

In Cola ist viel Zucker im Wasser gelöst, die "Lücken" zwischen den Wassermolekülen sind schon zum Teil durch Zucker gefüllt, was dazu führt, dass sich  CO_2 nicht so gut im Wasser lösen kann. In Cola light jedoch ist nur verhältnissmäßig wenig Süßstoff gelöst, da dieser intensiver schmeckt. Deswegen kann mehr  CO_2 in der Light-Version gelöst werden und hinterher auch wieder durch Mentos freigesetzt werden. In Cola light sind ca.  7-8   \frac{g}{L}  CO_2 gelöst.